Deckblatt F R Fortgeschrittene

Zitieren mit einem einfachen trick

Die Effektivität der Konstruktion des Kleinbusses -2203-01 kann man von der Reihe der privaten Kennziffern charakterisieren und, sie mit den Kennziffern anderen Kleinbusses vergleichen. So werden wir die Konstruktion -2203-01 mit der Konstruktion UAZ-220 vergleichen

Die tjagowo-skopostnyje Charakteristiken, zu denen sich die Geschwindigkeit der Bewegung verhalten, die Bemühungen auf den Antriebsrädern und den dynamischen Faktor des Autos, klären sich nach den berechneten äußerlichen Schnellcharakteristiken. Die Berechnung wird für alle Sendungen erfüllt, und aufgrund der bekommenen Ergebnisse wird über und die dynamischen Eigenschaften des Autos geschlossen. Im Projekt sind in der tabellarischen und graphischen Art die folgenden Charakteristiken vorgestellt:

Die Berechnung besteht in der Berechnung im aufgegebenen Frequenzbereich (700 – 560 Drehen der Kurbelwelle n, der Geschwindigkeit der Bewegung des Autos V (n), der Bemühungen auf den Antriebsrädern Pk (n), der Kräfte des Widerstands der Bewegung Pf (n) und Pw (n), des dynamischen Faktors nach dem Luftzug Dk (n) und der Kupplung der Räder Df (n) auf verschiedenen Sendungen nach den Formelen:

Der Kleinbus -2203 verhält sich zu den Bussen der besonders kleinen Klasse und wurde wie das Marschroutetaxi, und ebenso für die schnelle ärztliche Betreuung und andere Notwendigkeiten verwendet. Diese zweckbestimmte Bestimmung des Kleinbusses -2203 von seiner Radformel (4, seiner Passierbarkeit und der Kapazität der Passagiere (bis zu 11 Menschen). Die Besonderheit der Konstruktion besteht darin, dass er sich auf dem Fahrgestell des Personenkraftwagens stützt. Von hier aus seine Dynamik, groß, im Vergleich zum Kleinbus UAZ-2206, die Manövrierfähigkeit und die Geschwindigkeit – 125 Kilometer je Stunde.

die Anfahrzeit kann man von der Summierung der elementaren vorübergehenden Intervalle finden, auf die man die Beschleunigung vom Ständigen meinen kann. Diese vorübergehenden Intervalle dtj () werden der Beziehung des Zuwachses der Geschwindigkeiten der Bewegung dVj (der m/S) zu mittler für das Intervall Jcpj (der m/S gleich sein